Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Kunden-Service-Center

Unser Kunden-Service-Center ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr für Sie erreichbar.

Unsere BLZ & BIC
BLZ70051003
BICBYLADEM1FSI
Vorteile

Ein Stück Sicherheit

  • Eine breite Auswahl an Münzen und Barren
  • Erhältlich in Gold, Silber, Platin und Palladium
  • Attraktive Sammlerstücke mit hoher Prägequalität
  • Edelmetalle sind einfach zu handeln und schnell zu übertragen
  • Bequem und einfach bei Ihrer Sparkasse vor Ort bestellen
  • Schneller, versicherter Direktversand innerhalb Deutschlands oder Abholung in der Filiale
  • Edelmetalle können Sie jederzeit zum aktuellen Rückkaufpreis veräußern

Ihr Vertragspartner

Die BayernLB ist einer der führenden Händler von Edelmetallen in Europa. Als Großhändler bedient sie Endabnehmer ausschließlich über Sparkassen. Die Nähe zu den größten Edelmetall-Produzenten und das dichte Netzwerk von Lieferanten garantieren faire Preise und eine schnelle Anlieferung.

Ihr nächster Schritt

Informieren Sie sich über das breite Angebot an Münzen oder Barren der BayernLB für Unternehmen. Gerne beantwortet Ihr Berater Ihre Fragen.

Einfach bestellen

So einfach Edelmetalle bestellen

  • Sie geben Ihre Bestellung bei Ihrer Sparkasse vor Ort auf. Jetzt einen Termin vereinbaren.
  • Die Abrechnung erfolgt über das von Ihnen angegebene Konto bei Ihrer Sparkasse. Dabei gilt der aktuelle Kurs/ Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.
  • Die aktuellen Preise für Edelmetalle finden Sie hier.
  • Die Edelmetalle werden direkt an Ihre Wunschadresse innerhalb Deutschlands geliefert oder können bei Ihrer Sparkasse abgeholt werden.
  • Die Bearbeitungsgebühr liegt bei 9,99 Euro pro Artikel, das im Gegenwert brutto enthalten ist und von der BayernLB per Lastschrift eingezogen wird.
  • Für den Direktversand (bis 14.999,99 Euro Gegenwert) zahlen Sie 12,50 Euro Versandkosten je Gattung.
FAQ

Häufige Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Investmentmünzen und Sammlermünzen?

Bei Gold- und Silbermünzen zu Anlage­zwecken (Bullion Coins) unterscheidet man zwischen Investment­münzen (hier ist der Materialwert ausschlaggebend) und Sammler­münzen (hier ist der Materialwert zweitrangig). Diese sind bei gleichem Feingewicht in der Regel teurer als Edelmetalle in Barrenform. Grund ist der Aufpreis (Agio) für die Prägung, der allerdings aufgrund der höheren Auflage bei Investment­münzen geringer ist als bei Sammlermünzen.

Sind die aktuellen Anlagemünzen offizielle Zahlungsmittel?

Alle aktuellen Anlage­münzen sind offizielle Zahlungs­mittel im jeweiligen Herkunfts­land. Da der Material­wert meistens über dem Nennwert liegt, werden diese in der Regel nicht als Zahlungs­mittel verwendet. Anlage­münzen sind in unterschied­lichen Größen erhältlich: Goldmünzen von 1/20 Unze bis hin zu ein Kilogramm. Silber­münzen von 1/2 Unze bis hin zu zehn Kilogramm (eine Feinunze = ein oz = 31,1035 Gramm).

Was wird unter Maßeinheit und Feinheit verstanden?

Die Feinheit gibt den Anteil des reinen Edelmetalls am Gesamt­gewicht in Tausendstel an. Eine zweite Möglichkeit wäre die Angabe in Karat. Die Karat-Angabe ist nur für Gold gültig und beispielsweise nicht identisch mit dem Karat bei Edelsteinen. Das Karat der Edelsteine ist eine Gewichts­angabe (ein Karat = 0,2g). Die Färbung des Goldes sagt dabei nichts über den Feingehalt aus, da dies durch den Einsatz unterschiedlicher Legierungen beeinflusst werden kann. So ist die markante rötliche Färbung der Krüger­rand Goldmünze (916,66 Feinheit = 22 Karat) in dem hohen Kupferanteil begründet. Für Anlagebarren und Münzen werden 999,9 Feinheit bevorzugt.

Aber Achtung. Feinheit ist nicht gleichzusetzen mit Gewicht. Eine Unze Gold ist eine Unze Gold. Sind Legierungs­bestandteile in der Münze vorhanden, so erhöht sich das Gesamtgewicht um das der Legierungs­elemente.

Welche Barrenmotive sind erhältlich?

Die Barrenmotive hängen vom Hersteller ab. Meist werden der Name des Unternehmens, die Feinheit und das Gewicht geprägt. Goldbarren sind zwischen einem Gramm und einem Kilogramm, Silberbarren zwischen zehn Gramm und 15 Kilogramm erhältlich. Während die kleineren Gewichte gestanzt und anschließend geprägt werden, wird bei den größeren das Gieß-Verfahren eingesetzt, wodurch sie sich dann in der Optik von den gestanzten Barren unterscheiden.

Warum sind Barren günstiger als Münzen?

Die Herstellung der Motive auf den Münzen ist aufwändiger und damit teurer als die der vergleichsweise einfacher herzustellenden Barren.

Warum kosten zwei 50 Gramm Goldbarren mehr als ein 100 Gramm Goldbarren?

Die Produktionskosten für kleine Barren sind im Verhältnis teurer als für große Barren. Je größer das "Stück" Edelmetall (egal ob Barren oder Münzen) ist, desto mehr Edelmetall bekommen Sie für Ihr Geld.

Warum werden Edelmetalle günstiger obwohl der Preis in Dollar steigt?

Hier spielt der Wechselkurs Euro/ US-Dollar eine zentrale Rolle. Wenn ein Metall in Dollar teurer wird, aber der Dollar gegen den Euro prozentual mehr an Wert verliert, wird der Preis in Euro niedriger.

Gibt es eine Preisspanne zwischen An- und Verkauf bei physischen Edelmetallen?

Die Preisspanne zwischen An- und Verkauf hängt insbesondere mit den Herstellungs- und Transport­kosten der Ware zusammen. Die Herstellungs- bzw. Präge­kosten sind je nach Gewicht und Motiv der Münze unterschiedlich. Bei den ein bis 1/10 Unzen liegt diese zwischen ca. drei und 15 Prozent.

Die Höhe der Transport­kosten wird durch den Gegenwert der transportierten Menge, die damit verbundene Versicherung und die Entfernung bestimmt. Weitere Faktoren wie Lagerhaltung, Gewinnansprüche, Qualität und Schmelzkosten spielen ebenfalls eine Rolle. Bei Münzen kann die Differenz zwischen An- und Verkaufs­preisen zwischen sieben und 30 Prozent betragen. Diese Nebenkosten werden im Verkaufsfall dem Anleger nicht erstattet bzw. über den Ankaufs­preis verrechnet.

Fällt eine Mehrwertsteuer für Edelmetalle an?

Während für Anlage­münzen in Gold und Goldbarren keine Mehrwert­steuer ausgewiesen werden muss, unterliegt der Kauf von Silbermünzen je nach Herkunft/ Produktions­land und Abrechnungs­methode entweder der Differenz­besteuerung oder der Regel­besteuerung von 19 Prozent Mehrwertsteuer. Die aktuelle und bei der BayernLB gültige Steuer­methode kann der Preisübersichtsseite für Edelmetalle direkt entnommen werden.

Silberbarren, Platin und Palladium unterliegen generell der vollen Mehrwert­steuer von 19 Prozent.

Fällt bei dem Kauf von Edelmetalle eine Provision an?

Die BayernLB zahlt der Sparkasse für die Vermittlung von Geschäften in physischen Edel­metallen eine Vertriebs­vergütung, die im Kauf- bzw. Verkaufs­preis enthalten ist.

Ihr nächster Schritt

Informieren Sie sich über das breite Angebot an Münzen oder Barren der BayernLB für Unternehmen. Gerne beantwortet Ihr Berater Ihre Fragen.

 Cookie Branding
i